User Status

Du bist nicht angemeldet.

V liest:


Rieder
Napoleon III


Nyary
Und sie schufen ein Reich


Franz Herre
Anno 70/71


Husserl
Formale und Transzendentale Logik


Div.
Preussen im Film


Marc Turner
Schattenreiter


Salvatorelli
Geschichte Italiens


Galera
Geschichte unserer Zeit


Ferdinand Braudel
Sozialgeschichte des 15. - 18. Jahrhunderts


Th. Mann
Felix Krull


Karl Bartz
Der Sonnenkönig


Tannahill
Fleisch und Blut

Suche

 

V sieht:


That's Entertainement


Inspector Mathias


Lewis

Copyright

Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Gesellschaft

Montag, 31. August 2015

"Medien/Flüchtlinge"

Schon genial, wie das Thema "FLÜCHTLINGE" ausgenutzt wird, von jedem, der nur irgendwie die Mittel dazu besitzt.

EINJEDER, wirklich EINJEDER, befrage sich ob seiner augenblicklichen Empfindungslage in Sachen "FLÜCHTLINGE".

Männer! Kommt!

Meine Meinung: lasst uns unsere Stärke, unsere "Überlegenheit" anhand dieses Integrationsprojekts beweisen! Holen wir sie rein, die Syrer! Es sind die Schlechsten nicht.

(...)

Meine letztendliche Bedingung: wäre - eine Quotenregelung (die is doch beliebt, oder?). Es sollte eine Quotenregelung geben, die garantiert, dass - um einen gewissen, unverrückbaren Prozentsatz - MEHR Deutsche in Deutschland leben als ausländisch verwurzelte Mitbürger.

***

Kann es, so frage ich, ein notwendiges Verlangen geben nach dem, der erzählt?

Mittwoch, 25. Januar 2012

"Yeah!"

LEGALIZE IT!

medyczna_marihuana


Ich kann mich zwar nur noch düster an meine stürmische Jugendzeit, in der ich das mal probiert und für harmlos befunden habe, erinnern, aber...
... ja, legalisiert das Zeug und nehmt die armen, friedlich-harmlosen Genussraucher endlich aus dem Dreck und der Kriminalität. Es ist absolut kein Grund ersichtlich, warum ein erwachsener Mensch nicht hin und wieder etwas rauchen sollte, wenn er mag.
Mir auf jeden Fall wäre eine Rauchkultur wesentlich lieber als die dummbeutelige deutsche Bier-, Gröl- und Saufkultur, denn da ginge es dann wesentlich friedlicher, vernünftiger, intelligenter, kreativer und lustiger zu als eben jetzt, in einer Gesellschaft, die das haltlose Saufen legitimiert hat, den Vollsuff, das Lallen und Kotzen, die Aggression und den Schnaps, die Dummheit und die Leberzirrhose.

Lieber das Rauchen für Erwachsene, wie jetzt von der "LINKEN" angeregt, im kontrollierten Rahmen erlauben und dafür den Schnaps (den wahren Verderber der Jugend und der Gesellschaft) VERBIETEN!

Mir persönlich gehn die ganzen Säufer einfach nur noch auf den Sack.

;-)

Darüberhinaus ist natürlich klar, dass eine Leglisierung in Deutschland niemals stattfinden wird, niemand hier legt Wert auf selbstständig denkende oder - Gott bewahre! - kreative und ideenreiche Menschen - traurig aber wahr: dumpfe Säufer sind einfach wesentlich leichter zu manipulieren.

Logisch.


;-)

Mittwoch, 8. September 2010

"Schöner Fund"

In der Wühlkiste:

Hans Peter Dreitzel

"Das gesellschaftliche Leiden und das Leiden an der Gesellschaft - Vorstudien zu einer Pathologie des Rollenverhaltens"


Enke, 1972


Sehr schöne Studien zu solch interessanten Begriffen und Themen wie - "angepasstes und unangepasstes Verhalten", "kulturelle, gesellschaftliche und institutionelle Norm", "Rollen und Rollenverhalten", "Selbstinszenierung"...

Dabei sehr gründlich und völlig frei die bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung erarbeiteten soziologisch-psychologischen Ansätze diskutierend.

Sehr interessant, sehr lehrreich.

:-)

Donnerstag, 15. November 2007

"Pervers"

Irgendwie empfinde ich, angesichts zunehmend dekadenter Auswüchse einer zerfallenden Ideologie, wie man sie inzwischen in allen Bereichen unserer Gesellschaft beobachten kann, manchmal eine geradezu perverse Faszination. Vielleicht sollte ich eher besorgt oder betroffen sein, aber nein, ich schwanke zwischen Faszination und diabolischer Genugtuung.

Schlimm, schlimm.

;-)

Donnerstag, 11. Oktober 2007

"Nochmal..."

zur Herman-Sache:

Das Risiko, falsch verstanden zu werden, ist IMMER da. Damit muss man leben, sonst äußert man sich irgendwann vielleicht gar nicht mehr. Und das ist - auf gewisse Weise - vielleicht noch fataler, oder?

Insofern trägt sie, die Herman, die Konsequenzen - bisher - recht tapfer.

Blamiert haben sich, so wie's jetzt aussieht, doch vor allem der Kerner und die anderen Gäste (nicht nur die beiden Schnepfen, nein, auch zum Teil der Barth Mario - obwohl Letzterem vielleicht noch zu verzeihen wäre). Das ist alles irgendwie höchst erstaunlich, find ich.

:-)

Dienstag, 9. Oktober 2007

"Eva Herman"

Das ist eine sehr brisante Sache.

Ich meine, ich kann sie irgendwie verstehen, die Eva Herman, zumindest im Kern dessen, was sie wahrscheinlich meint. Es geht ihr wohl um Werte, die vergangen sind, und daraus resultierend um gewisse Orientierungsprobleme, die inzwischen in Beziehung auf das klassische Familienbild auftreten. Und diese Orientierungsprobleme existieren auch tatsächlich - davon bin ich eigentlich ebenfalls überzeugt. Letztendlich aber sind das nur ganz normale Folgen des sich verändernden Rollenverständnisses der Geschlechter (bzw. dessen vollständiger Auflösung), und ein "Zurück in die Vergangenheit" kann es, und sollte es, nicht geben, denke ich. Es gilt jetzt, ein neues Level anzustreben und zu stabilisieren.

Ich denke, da liegt ihr Fehler in dieser ganzen Angelegenheit.

Allerdings - und das muss man fairerweise auch erwähnen - ist ebenso überdeutlich sichtbar, dass vor allem die Medien da aus der anderen Richtung mindestens genauso undifferenziert argumentieren, wie Frau Herman selbst.

(Anlässlich des Rauswurfs von Eva Herman aus der Kerner-Sendung )


***

Unredliche Selbstgerechtigkeit

Dienstag, 7. August 2007

"Was..."

... mich oft stört in der letzten Zeit: eine Implikation, die vor allem in wirtschaftspolitischen Diskussionen immer irgendwie mitschwingt.

In seinem Heimatland zu leben, in dem man geboren wurde, ist kein Privileg, für das man womöglich auch noch dankbar sein muss, sondern viel eher ein natürliches Recht!

Da soll man sich nichts Anderes erzählen lassen, denke ich.

Freitag, 2. März 2007

"Solidarität mit Klar"

Artikel zur jüngsten Diskussion um Christian Klar, seine Kapitalismuskritik und, nicht zuletzt, seine Gnadengesuch nach 25 Jahren Haft.

Von Interesse ist doch einzig nur die Frage, ob Klar heute noch zu kriminellen Taten bereit wäre. Das Recht, seine Meinung zu sagen, auch wenn sie gegen das herrschende System gerichtet ist, kann ihm - wenn Demokratie glaubhaft bleiben soll - niemand abstreiten, und sogar die Frage, ob er Reue zeigt, angesichts seiner einstigen Taten, ist, nach Absitzen der Haftstrafe, nicht wirklich relevant.

***

Solidarität mit Klar

Sonntag, 15. Oktober 2006

"Unterschicht"

Jetzt regen sie sich alle auf über die angeblich neue Unterschicht, die keinen Bock mehr auf den ganzen Mist hat und sich inzwischen einer gepflegten Resignation hingibt.

Ja, ist das denn in irgendeiner Weise verwunderlich?

Das ist doch nur die logische Konsequenz der Politik des Systems. Sie wollen es doch so.

Immer mehr Leute, mit denen ich mich in letzter Zeit unterhalte, sagen das Gleiche: klipp und klar - die können mich mal kreuzweise - ich mach hier gar nix mehr!

Und verdenken kann ich das keinem.




Neue Unterschicht?

Sonntag, 19. März 2006

"Im Schweinsgalopp"

Gestern, anlässlich eines Abendessens in "kulturseliger Runde", mal wieder festgestellt, dass es mir gegen den Strich geht, wenn dort die üblichen Themen (Gott, die Welt, der Mensch, das Leben, die Künste, Philosophie, Wissenschaft, das Universum und der Tod ...) so im Schweinsgalopp abgehandelt und, eines nach dem anderen, mit vordergründigen Allgemeinplätzen belegt werden.

Praktisch sieht das dann so aus, dass ich immer mal wieder, um hier oder da wenigstens halbwegs eine fragwürdigere Perspektive einzustreuen, das letzte Thema nochmal aufbringen muss, wo der Rest der alten "Kulturweisen" schon beim nächsten Ruck-Zuck-Gespräch ist.

Sich selbst gegenseitig nur immer wieder in den allgemeinen "Weisheiten" bestätigen ... das ist nix für mich.

;-)


Jetzt im nachhinein, denke ich, dass es vielleicht auch ganz interessant gewesen wäre, irgendwann auf den Tisch zu springen und einen Monty-Python-Song vorzutragen. Den "Penis-Song" vielleicht oder "Knights of the Round Table".

:-)
logo

V.

Pics

MV5BMTMzMjg2NDYwOF5BMl5BanBnXkFtZTYwOTQwODM2-_V1-_SY400_SX600_

Menü

V.
Bilderalben:

twoday.net

Aktuelle Beiträge

"Es geht..."
... auf eine erste Fahrt für dieses Jahr. Holland,...
V - 2017-01-18 12:32
"Dschungel-..."
... camp 2017. Da kann es SELBSTVERSTÄNDLICH...
V - 2017-01-17 00:00
"Nietzsche..."
... hat sich, wie kein zweiter, selbst ein brutales,...
V - 2017-01-12 19:01
"Ein..."
... Satz. "Nahezu alle wissenschaftlichen Projekte,...
V - 2017-01-12 18:41
"Grandmasters..."
... of Fantasy. Kleine neue Reihe (von der man ja...
V - 2017-01-11 20:07

V hört:


Howard Shore
The Lord Of The Rings Symphony


Klone
Here Comes The Sun


Marillion
F.E.A.R.

Past

Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004

Status

Online seit 4414 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017-01-18 12:32

Statistik


"V."
Aktionen
Albernheiten
Alternativen
Amerika
Angesäuert
Apotheose
Auffälligkeiten
Awards
Barock
Befreiungen
Behauptungen
Beobachtungen
Berichte
Berouti-Schmuckdesign
Beschiss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren