User Status

Du bist nicht angemeldet.

V liest:


Landes
Der entfesselte Prometheus


Buglioso7Gentry
Helter Skelter


Islington
Licanius I


Harbort
Joachim Krol


Maddrax


Jürgen Habermas
Wahrheit und Rechtfertigung


Duby
Geschichte der Frauen


Weber-Kellermann
Landleben im 19. Jahrhundert


David Foster Wallace
The Pale King


Franz Herre
Anno 70/71


Dick
Sämtliche SF-Stories

Suche

 

V sieht:


Endeavour


Django Unchained


Der letzte Befehl

Copyright

Creative Commons License
Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Widerstand

Dienstag, 5. November 2013

"Edward..."

... Snowden?

DEFINITIV: JA!

Und zwar - USA hin oder her -, koste es was es wolle. Der Mann ist ein moderner Freiheitsheld, es sollte uns ganz selbstverständlich eine Ehre sein, ihn bei uns aufzunehmen!

Punkt!

Samstag, 15. Oktober 2011

"Jepp,..."

... weiter, weiter!!!

Anonymous_dapd_TheoHeimann

:-))

***

OccupyWallStreet.org

***

OWS I

Montag, 3. Oktober 2011

"YES,..."

... Occupy Wall Street!

Aha, sogar die völlig verschaukelten Amis kommen allmählich drauf, obwohl die es natürlich am aller schwersten haben mit irgendeiner wirksamen Protestform.

Aber trotzdem schön, dass sie dabei sind!

Nobody Can Predict The Moment Of Revolution from ivarad on Vimeo.

***

OccupyWallStreet.org


***

The American Dream has been stolen from the world. Workers are told that they aren't allowed health care, shelter, food. Students are told that they aren't allowed jobs, and that they will be in debt for the rest of their lives, unable to declare bankruptcy. The 1% has destroyed this nation and its values through their greed. The 1% has stolen this world. We will not allow this to occur.

Mittwoch, 14. September 2011

"Wie...

... der Slogan schon sagt:


Wake_News_Radio_sm


Kann man glauben, oder nicht (wie man will). Allerdings frage ich mich allmählich, ob man, wenn man es glaubt, der Wahrheit nicht ein gutes Stück näherkommt. Interessant ist es allemal.

Mich interessiert das alleine schon aus phantastischer Sicht.

;-)

Ganz besonders geil finde ich übrigens die Wissenschaftsabteilung!!! Das muss ich mir definitiv alles genauer reinziehen!

;-)

***

thanks "guan"

***

Ein bisschen anders gelagert, aber - noch mehr:

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/

Mittwoch, 29. Juli 2009

"Eine..."

... Entscheidung über Leben und Tod zu treffen, ist furchtbar.

Aber ich kann nicht sterben lassen, wenn ich Zweifel am so gerichteten Willen desjenigen habe. Und - ich kann mich da auch nur auf die persönlichen Gespräche mit diesem Menschen beziehen. Eine obskure Willensäußerung (Tage zuvor, mündlich, in einem sehr zweifelhaften Zustand auf der Intensivstation, Pflegern oder Ärzten gegenüber) reicht nicht aus, um es geschehen zu lassen - egal wie schlecht die Prognosen sind.

Es muss eine entsprechende Willensäußerung mir gegenüber her.

Künstliches Koma, künstliche Beatmung, hoffen auf Stabilisierung und wiederkehrendes Bewusstsein.

Eine der schwersten Entscheidungen meines Lebens, bisher.

***

Mittwoch, 29. Juli 2009

Kein Auskunft von der Intensivstation, stattdessen der persönliche Termin mit dem Arzt, morgen um 11.00 Uhr. Sollte endgültig keine Hoffnung auf Besserung mehr bestehen - nehme ich Ihren vermeintlich geäüßerten Willen als wahr an und lasse sie, wenn es möglich ist, gehn.

***

Es ist - heute, Freitag, 31.07.09, nach mehreren gescheiterten Versuchen - geschafft.

Das alte Mädchen hat es noch einmal gemacht. Sie ist wieder da. Ich bin mächtig stolz auf sie.

Jetzt kann ich mich verabschieden. Jetzt kann ich sie gehn lassen.

Preiset den Herrn (und die Ärzte und Pfleger und Schwestern auf der Intensivstation in Völklingen).

Danke!

***

Samstag, 01. August 2009, 14.00 Uhr

Jederzeit kann es soweit sein. Das Krankenhaus informiert mich rechtzeitig. Stabil, so heißt es, "auf niedrigstem Niveau" - schläfrig, dämmrig.

Gott sei Dank konnte ich sie noch einmal küssen, noch einmal streicheln, noch einmal ihre Hand halten und ihr sagen, wie sehr ich sie geliebt habe - an jedem einzelnen Tag.

Jeder Abschied von einem geliebten Menschen, den man nicht gehen lassen will, ist irgendwie nicht genug.

***

Samstag, 01. August 2009, 21.42 Uhr

Wenn alles gut geht, krieg ich es hin, eine Art "letzten" Willen zu verwirklichen. Morgen - wenn während der Nacht nichts Entscheidendes mehr passiert - werde ich meinen Daddy (inzwischen 81 und selbst heftigst angeschlagen) vor der Klinik treffen und mit ihm zusammen meinen Mutter aufsuchen. Dann hat sie die beiden Menschen, die ihr am meisten bedeutet haben, hat sie das, was ihrem einstigen Traum von einer eigenen, heilen Familie am nächsten kam, noch einmal zusammen.

Ich hoffe, es klappt und sie ist bewusst genug, um es zu registrieren.

***

Sonntag, 02. August 2009, 20.32 Uhr

Es hat geklappt. Wunderbar. Damit wird alles zunehmend runder.

Jeder Tag, jeder Besuch, jede Berührung, jeder Austausch, jede Unterhaltung, die jetzt noch stattfindet, ist ein Geschenk. Schwer bleibt der Abschied zwar trotzdem, aber daran lässt sich nun einmal nichts ändern.

Trauerarbeit - Bilder, Szenen der Vergangenheit ziehen durch den Geist. Bedauern darüber, manche Momente nicht intensiv genug festgehalten oder durchlebt zu haben. Aber kein unnötiges "warum" und, bis auf wenige Momente, kein "hätte, wenn oder aber".

Es geht, es muss ja auch.

***

Montag, 03. August 2009, 13,30 Uhr

Formalitäten: Vormundschaft, Bestellung eines Betreuers, Vermögensdarlegung...

Auch schmerzhaft und widerlich, irgendwie.

***

Demut


Donnerstag, 06. August 2009, 13.00 Uhr

JUTTA LAURA GROß, 1942 - 2009

Kein einfaches Leben.

Meine Dankbarkeit, meine unbedingte Liebe und mein Respekt gehen mit ihr.

Leert die Becher, präsentiert die Fahnen, senkt die Schwerter - M. ist gegangen!

Nun ist Frieden.

Mittwoch, 5. Dezember 2007

"Patty Hearst"

GuerillaTaniaCrop


Am Ende bleibt die eine, große Frage: Wer hat da eigentlich wen verarscht?

;-)


***

"Zorro und Patty Hearst", sehr empfehlenswerte Dokumentation von Robert Stone, 2004.

Dienstag, 11. September 2007

"Hm,..."

... extremer Anstieg der Besucherzahlen. Und zwar weil momentan anscheinend alle wie wahnsinnig nach der RAF googeln und dann hier bei mir fündig werden. Ich weiß wirklich nicht, ob ich das jetzt gut oder schlecht finden soll.

Ist mir übrigens sowieso ein Rätsel, warum die ganze Geschichte jetzt schon wieder in diesem Maße neu aufgerollt werden muss (zum x-ten Male sicherlich). Weder die bisher veröffentlichten Tonaufnahmen, noch die vermeintlich neuen "Erkenntnisse" rechtfertigen das - meiner Meinung nach - in irgendeiner Weise. Und diese neue Doku von Aust bringt ja auch nur wieder dieselbe Story.

Kann ich allmählich echt nicht mehr hören.

Und dann wird es nächtes Jahr - zu allem Unglück - auch noch einen neuen Kinofilm geben (die Verfilmung des Aust-Bestsellers "Der Baader-Meinhof-Komplex").

Herr im Himmel, das Ding hab ich schon vor zwanzig Jahren oder so gelesen.

Tz...

So extrem viel aufzuarbeiten gibt es da doch gar nicht mehr, oder? Die RAF hat eben den kapitalistischen Staat herausgefordert, und der hat sich, mit allen zur Verfügung stehenden, legalen aber auch ans Illegale grenzenden Mitteln, zur Wehr gesetzt. Basta.

Was hätte er auch sonst tun sollen?

Und diesen Book, diesen "Mode- und Talk-Show-Terrorist", wie ihn mal jemand treffend genannt hat, kann ich inzwischen auch nicht mehr sehen.

*grmpf*

Mittwoch, 1. August 2007

"RAF-Tondokumente"

Hier die jüngst aufgefundenen Tondokumente aus Stammheim.

Obwohl bis jetzt nur sorgfältig ausgewählte Ausschnitte zu hören sind, findet sich da doch bereits einiges von Interesse. Würde die Aufnahmen wirklich gerne vollständig hören. Wie man liest, war es ja wohl auch nur reines Glück, dass die Bänder - da sie offensichtlich ein mehr als zweifelhaftes Bild auf das damalige Gerichtsverfahren werfen - nicht nachträglich noch vernichtet worden sind.


***

RAF

Freitag, 8. Juni 2007

"G8"

Kleine persönliche Nachlese zu den bizarren Ereignissen rund um den G8-Gipfel, der in den letzten Tagen so als ewiges Phönix-Hintergrundrauschen an mir vorbeigezogen ist.

Höhepunkt war ja eindeutig die, jetzt schon legendäre, "Fünf-Finger-Taktik", die die Demonstranten angewandt haben, um die Exekutive zu verwirren (was dann ja auch in beeindruckender Weise gelungen ist).

:-)

Fünf-Finger-Taktik:

Alle laufen in geschlossener Formation auf die Ordnungshüter zu, und verteilen sich dann plötzlich, ein paar Meter vor dem Ziel, in fünf vorher abgesprochene Gruppen, die alle jeweils in eine andere Richtung stürmen.

*lach*

Die Polizei war natürlich total perplex, erst mal vollständig paralysiert, und konnte sich absolut nicht entscheiden, welche Gruppe denn nun aufzuhalten oder zu verfolgen wäre.

Hiihihihihih...

Respekt! Sehr gut gemacht!

Das war übrigens die Aktion, die schließlich dazu führte, dass die Demonstranten erstmalig den Sperrzaun erreichen konnten.

Nicht schlecht.

Was war noch?

Ja, natürlich die Greenpeace-Aktion. Sah von oben aus wie eine Szene aus dem nächsten Bond. Gut, dass da keiner ums Leben gekommen ist, sonst hätte das womöglich noch ein Benno-Ohnesorg-Syndrom ausgelöst.

Insgesamt, würde ich sagen, waren die Damen und Herren Staatschefs doch ganz schön unter Druck, oder? Ein klarer Punktsieg für die Protestierenden.

Auch interessant fand ich die Tatsache (weiß nicht, ob es noch jemandem aufgefallen ist), dass der neue französische Obermacker Sarkozy absolut gar nicht zu melden hatte zwischen den anderen. Den haben sie wahrscheinlich erst mal kräftig in den Senkel gestellt. Musste wahrscheinlich für Getränke sorgen, Bier holen gehn oder Feuerholz sammeln.

Und zuletzt: Herbert Gröhlemeyer und die Band der Heiligen. Ehrlich gesagt, obwohl ich die Ziele dieser Veranstaltung natürlich vollstens unterstütze, kann ich dieses elend aufgesetzte Live-Aid-Konzert-Getue allmählich echt nicht mehr ab.

;-)

Alles in allem ein sehr lustiger Gipfel. Man freut sich geradezu auf den nächsten. Ähnlich vielleicht wie im Falle einer Fußball-WM oder EM, da freut man sich auch immer schon vorher.

;-)

Dienstag, 17. Oktober 2006

"Stolz"

Was wir brauchen, ist Stolz!

Jeder, der durch die korrupten Machenschaften dieses Systems an den Rand der Armut gezwungen wird, sollte sich Stolz zeigen. Er ist kein Teil dieser verbrecherischen, wirtschaftshörigen Politik mehr.

Und wenn euch jemand begegnet, der immer noch nichts begriffen hat, oder gar ein waschechter Scherge dieses verlogenen, menschenverachtenden Systems ist, dann lasst ihn den Stolz desjenigen spüren, der sich verweigert.
logo

V.

Pics

donald20duckvg6

Menü

V.
Bilderalben:

twoday.net

Aktuelle Beiträge

die israelis machens...
die israelis machens einem auch nicht gerade einfach...
bonanzaMARGOT - 2017-12-13 05:24
von glühwein kriege...
von glühwein kriege ich sodbrennen.
bonanzaMARGOT - 2017-12-13 05:20
"Da war..."
... man so schön daran gewöhnt, den Begriff...
V - 2017-12-12 23:06
"Mal..."
... ehrlich, glaubt irgendjemand wirklich noch, dass...
V - 2017-12-11 20:51
"Aha,..."
... endlich. Meine BRONCOS gewinnen - nach 7 Niederlagen...
V - 2017-12-11 13:49

V hört:


SR 2


Marillion
Clutching At Straws


Steven Wilson
To The Bone

Past

Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010
Januar 2010
Dezember 2009
November 2009
Oktober 2009
September 2009
August 2009
Juli 2009
Juni 2009
Mai 2009
April 2009
März 2009
Februar 2009
Januar 2009
Dezember 2008
November 2008
Oktober 2008
September 2008
August 2008
Juli 2008
Juni 2008
Mai 2008
April 2008
März 2008
Februar 2008
Januar 2008
Dezember 2007
November 2007
Oktober 2007
September 2007
August 2007
Juli 2007
Juni 2007
Mai 2007
April 2007
März 2007
Februar 2007
Januar 2007
Dezember 2006
November 2006
Oktober 2006
September 2006
August 2006
Juli 2006
Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Februar 2006
Januar 2006
Dezember 2005
November 2005
Oktober 2005
September 2005
August 2005
Juli 2005
Juni 2005
Mai 2005
April 2005
März 2005
Februar 2005
Januar 2005
Dezember 2004

Status

Online seit 4743 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2017-12-13 05:24

Statistik


"V."
Aktionen
Albernheiten
Alternativen
Amerika
Angesäuert
Apotheose
Auffälligkeiten
Awards
Barock
Befreiungen
Behauptungen
Beobachtungen
Berichte
Berouti-Schmuckdesign
Beschiss
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren